Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://bildungsmanagement.ph-ludwigsburg.de/15469.1.html

19-06-2019

Juli 2014

Newsletter Bildungsmanagement - Juli 2014

Liebe Bildungsmanagement-Interessierte,

kurz vor der Sommerpause freuen wir uns, Sie über aktuelle Entwicklungen und Angebote am Institut für Bildungsmanagement der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg zu informieren:

1. Erste Absolventinnen und Absolventen im Masterstudiengang International Education Management
2. Themen-Special: Bildungskooperationen
3. Neue Publikationen zum Bildungsmanagement
4. Seminare und Veranstaltungen
5. Neues aus dem Institut

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
das Team des Instituts für Bildungsmanagement der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

 

 

1. Erste Absolventinnen und Absolventen im Masterstudiengang International Education Management

Nach drei Jahren intensiven Studiums konnten jetzt die ersten Studierenden unseres interkulturellen, berufsbegleitenden Masterstudiengangs International Education Management ihr Studium erfolgreich abschließen. Am 23. Juni wurden auf einer Graduierungsfeier in Kairo an die Absolventinnen und Absolventen die Urkunden verliehen. Zahlreiche Vertreter von arabischen und deutschen Bildungsorganisationen, Mitglieder des ägyptischen Parlamentes und der deutsche Botschafter würdigten die Leistungen der Absolventen, Dozenten und kooperierenden Hochschulen in Ludwigsburg und Kairo. Als Vertreter der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg sprachen Prorektor Prof. Keßler und Studiengangsleiter Prof. Schweizer.

Impressionen von dieser Veranstaltung in Filmen und Bildern finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bimalb.de/1/graduation2014.

 

 

2. Themen-Special: Bildungskooperationen

Vernetzungen im Bildungssystem sind vielfältig. Das pädagogische Ziel ist dabei, die bildungsbiografischen Möglichkeiten der Kinder und Jugendlichen zu verbessern und damit ein Mehr an Bildungsqualität zu erreichen. Hierfür braucht es professionelle Akteure und ein kohärentes Gesamtsystem, in dem alle ihren Beitrag leisten, aufeinander abgestimmt und ineinandergreifend. Führungskräfte in (Bildungs-)Einrichtungen, die als »System Leaders« innovative professionelle Lerngemeinschaften aufbauen, spielen in diesem Prozess eine entscheidende Rolle. Wir möchten diesen Aspekt des Bildungsmanagement mit Hinweisen zu Projekten, Personen, Publikationen vertiefen.

Literatur-Tipp: "Kooperative Bildungslandschaften: Netzwerke(n) im und mit System"

Am Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie der Pädagogischen Hochschule Zug (Zentralschweiz) forschen Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber und sein Team zu Konzepten der Vernetzung schulischer und außerschulischer Akteure. Im aktuellen Herausgeberband "Kooperative Bildungslandschaften" wird Bildung als neuer, an der Perspektive des lebenslangen Lernens ausgerichteter Ansatz der regional verantwortlichen Bildungspartner betrachtet. Erfahrene Autorinnen und Autoren aus der Bildungspolitik, der Wissenschaft und der schulischen und kommunalen Praxis berichten aus ihren beruflichen Kontexten und geben wertvolle Impulse und Anregungen für die Bildungspraxis.
Weitere Informationen und Publikationen des IBB unter: http://www.bildungsmanagement.net/BL

Projektbeispiel: "BiLaB - BildungsLandschaftsBau"

Absolventinnen und Absolventen unseres Masterstudiengangs Bildungsmanagement haben aus ihrem Studium heraus ein Beratungsunternehmen für Bildungskooperationen gegründet. Das Unternehmen "BiLaB" versteht sich als Impulsgeber und Moderator, um die Energien und Potenziale in kommunalen Bildungslandschaften "zur vollen Blüte" zu bringen. Dieser Prozess kann wie bei einer Pflanze nur aus eigener Kraft gelingen. BiLaB unterstützt die Akteure dabei, die optimalen Rahmenbedingungen zu entwickeln, Prozesse zu initiieren, Kräfte zu bündeln.
Weitere Informationen unter www.facebook.com/BildungsLandschaftsBau bzw. http://www.bilab.de.

 

 

3. Neue Publikationen zum Bildungsmanagement

Aus dem Kreis der Mitarbeiter, Studierenden und Absolventen des Instituts für Bildungsmanagement sind zuletzt folgende Beiträge zum Bildungsmanagement erschienen:

  • Koroknay, Judith; Iberer, Ulrich (2014): Lohnt sich ein berufsbegleitendes Masterstudium? Ergebnisse einer empirischen Studie zum beruflichen Erfolg von Masterabsolventen. Zeitschrift DGWF Hochschule & Weiterbildung, Ausgabe 2014/1, S. 52-58. Online verfügbar unter: www.bimalb.de/1/studieberufserfolg.
    Im Mittelpunkt steht die Frage nach dem empirisch belegbaren Mehrwert eines Weiterbildungsstudiums. Im Rahmen einer Absolventenbefragung wurden hierzu subjektive und objektive Indikatoren des mehrdimensionalen Konstrukts „Berufserfolg“ erhoben und im Hinblick auf den Zusammenhang mit dem absolvierten Weiterbildungsstudiengang analysiert.

  • Müller, Ulrich (2014): „Es ginge viel mehr, wenn wir mehr gingen“. Zum Einsatz von Bewegungselementen in der Weiterbildung. In: Education Permanente, 2/2014, S. 50-51.
    Seminare und Kurse sind nicht nur geistig fordernd, sondern auch körperlich anstrengend. Einen ganzen Seminartag zu sitzen ist physiologisch hochgradig belastend, insbesondere in Abendveranstaltungen nach einem langen Arbeitstag. Ulrich Müller beschreibt, wie Bewegungsphasen Ausgleich und Abwechslung schaffen können.

  • Salooja, Ravinder (2014): Leiten und Führen in der Kirche. Zum Management von Freiwilligkeit. Uelvesbüll: Der Andere Verlag.
    Kirchliches Leben ist ohne ehrenamtliches Engagement nicht vorstellbar. In den vergangenen Jahren sind Versuche durchgeführt worden, mit einem förmlichen Freiwilligen-Management auf die veränderte Situation ehrenamtlichen Engagements zu reagieren. Ravinder Salooja ist in seiner (jetzt publizierten) Masterarbeit der Frage nachgegangen, wie sich das Verständnis von Leiten und Führen in diesem Kontext innerhalb der Kirche verändert. Deutlich wird, dass Kirchenleitung vor allem als Management von Freiwilligkeit zu verstehen ist.

  • Schmid, Bernd; König, Oliver (2014): Train the Coach: Methoden. Übungen und Interventionen für die professionelle Weiterbildung von Coachs, Teamcoachs, Change-Agents, Organisationsentwicklern und Führungskräften. Bonn: managerSeminare Verlags GmbH.
    Oliver König, der in diesem Herbst an unserem Institut sein Bildungsmanagement-Studium abschließen wird, hat zusammen mit Bernd Schmid eine Methodensammlung herausgegeben, die sich speziell auf die Aus- und Weiterbildung von Coaches und anderen professionellen Beratern bezieht. Mehrere renommierte Autorinnen und Autoren skizzieren darin sehr detailliert sowohl kleinere Übungen als auch komplexe Seminardesigns.


4. Seminare und Veranstaltungen

Aus dem Themenspektrum des Bildungsmanagements bietet unser Kontaktstudium aktuelle Seminare, die allen Interessierten offen stehen:

  • 18.-19. Juli 2014: Transfermanagement - Faktoren des Lerntransfers in der Weiterbildung (mit Mirjam Soland)
  • 17.-18. Oktober 2014: Moderationstechniken für Führungskräfte (mit Mirjam Soland)

Eine Übersicht zum kompletten Angebot, Informationen zum Kontaktstudium generell sowie Hinweise zur Anmeldung: www.bimalb.de/1/kontaktstudium

Weitere öffentliche Veranstaltungen zum Bildungsmanagement:

  • 17.07.2014: Hochschultag an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, Schwerpunktthema "Lehrerbildung"
    Mit Vorträgen u.a. von Prof. Dr. Manfred Prenzel (TU München, School of Education) und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer
    Nähere Informationen: http://www.ph-ludwigsburg.de/hochschultag
  • 7. November 2014: Fachvortrag "Resilienz - Kompetenz der Zukunft"
    In der Reihe "Bildungsmanagement im Dialog" veranstaltet das Institut für Bildungsmanagement zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Bildungsmanagement e.V. einen weiteren Fachvortrag. Am Freitagabend, 7. November, wird Sylvia Wellensiek zum Thema "Resilienz - Kompetenz der Zukunft" referieren. Wir bitten Sie, sich den Termin schon mal im Kalender zu notieren, nähere Informationen folgen.
  • 21. November 2014 - Absolventenfeier im berufsbegleitenden Masterstudiengang Bildungsmanagement (Kursgruppe 10)


5. Neues aus dem Institut

In der Zeit vom 18. August bis 5. September 2014 macht das Sekretariat des Instituts Sommerpause. E-Mails werden in dieser Zeit verzögert bearbeitet.
Wir bitten, dies bei Anfragen, etc. zu berücksichtigen. Herzlichen Dank.

 

 

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg