Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://bildungsmanagement.ph-ludwigsburg.de/15765.1.html

15-07-2019

Oktober 2014

Newsletter Bildungsmanagement - Oktober 2014

Liebe Bildungsmanagement-Interessierte,

mit dem Beginn des neuen Semesters startet auch das Institut für Bildungsmanagement mit neuen Inhalten. Mit diesem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen und Angebote am Institut für Bildungsmanagement der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg:

  1. Bildungsmanagement im Dialog: "Resilienz - innere Widerstandskraft für Führungskräfte und Organisationen"
  2. Seminar-Tipp im Kontaktstudium Bildungsmanagement
  3. Themenspecial "Bildungsberichte"
  4. Neue Publikationen zum Bildungsmanagement
  5. Willkommensgruß an die neuen Studierenden

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
das Team des Instituts für Bildungsmanagement der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg


1. Bildungsmanagement im Dialog: "Resilienz - innere Widerstandskraft für Führungskräfte und Organisationen"

Zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Bildungsmanagement e.V. (DG BiMa) veranstaltet das Institut für Bildungsmanagement einen öffentlichen Vortragsabend in der Reihe "Bildungsmanagement im Dialog". Am Freitag, 7. November 2014, referiert Sylvia K. Wellensiek zum Thema "Resilienz - innere Widerstandskraft für Führungskräfte und Organisationen".

Die Fähigkeit zu Belastbarkeit und Widerstandsfähigkeit wird in der Psychologie als Resilienz beschrieben. Resiliente Menschen können auf die Anforderungen wechselnder Situationen flexibel reagieren – eine lebenswichtige Fähigkeit, vor allem wenn der äußere und innere Belastungsdruck steigen. Sylvia K. Wellensiek ist ausgebildete Diplom-Ingenieurin sowie Physio- und Psychotherapeutin und als Expertin für Unternehmensresilienz international im Einsatz.

Nach dem Inputreferat werden ein Expertengespräch und eine Diskussion im Plenum folgen, um v.a. die Herausforderungen des Themas hinsichtlich Bildungsmanagement herauszuarbeiten.

Datum: 07.11.2014
Ort: Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Gebäude 11, Raum 11.119
Beginn: 18.00 Uhr

Als Ende ist spätestens 20.30 Uhr geplant, für Verpflegung ist gesorgt. Die Veranstaltung ist kostenlos, lediglich zur organisatorischen Vorbereitung bitten wir Sie, sich auf der Homepage der DG BiMa anzumelden (http://www.dgbima.de) bzw. per E-Mail an info(at)dgbima.de.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


2. Seminar-Tipp im Kontaktstudium Bildungsmanagement

Aus dem Themenspektrum des Bildungsmanagements bietet unser Kontaktstudium aktuelle Seminare, die allen Interessierten offen stehen. Besonders hinweisen möchten wir an dieser Stelle auf die nächste Veranstaltung zum Thema "Bildungscontrolling". Es thematisiert solche Managementverfahren, die zum Ziel haben, den Nutzen von Bildungsprozessen zu messen und zu bewerten. Ob dies möglich ist oder gelingen kann, wird in Theorie und Praxis kontrovers diskutiert.

30./31. Januar 2014: Bildungscontrolling - Effektivität und Effizienz von Bildungshandeln erfassen und steuern (mit Dr. Ulrich Iberer)

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie Hinweise zur Anmeldung:
http://www.bimalb.de/1/bildungscontrolling


3. Themenspecial "Bildungsberichte"

Für die fachlich und bedarfsgerecht fundierte Weiterentwicklung von Angeboten und Strukturen sind Bildungsorganisationen auf zuverlässige Leistungsdokumentationen angewiesen. Unter dem Terminus "Bildungsberichterstattung" haben sich in den vergangenen Jahren verschiedene Publikationen etabliert, die relevante Leistungsdaten der Bildungsarbeit erheben und aufbereiten.

Wir wollen hier drei ausgewählte Quellen vorstellen:

 

  • Mit "Bildung in Deutschland" hat die Autorengruppe Bildungsberichterstattung inzwischen ein Leitwerk für die aktuelle Bestandsaufnahme des deutschen Bildungswesens von der Elementarpädagogik, über die Schul- und Hochschulbildung bis zur Erwachsenenbildung geschaffen. Im Frühjahr dieses Jahres ist die fünfte Ausgabe erschienen. Sie führt die Berichterstattung über bereits in den vorherigen Berichten dargestellte Indikatoren fort und geht im Rahmen eines Themenspecials der Situation von Menschen mit Behinderungen im Bildungssystem nach. Open Access und weitere Informationen unter: http://www.bildungsbericht.de.

  • Der "Berufsbildungsbericht", herausgegeben vom  Bundesministerium für Bildung und Forschung, ist einer der wenigen jährlich erscheinenden themenspezifischen Bildungsberichte. Er analysiert die duale Berufsausbildung sowohl im Hinblick auf nationale Bildungsziele als auch im internationalen Vergleich. Weniger neu abgeschlossene Ausbildungsverträge, einen Höchststand bei den unbesetzten Berufsausbildungsstellen, Hindernisse beim Ausbildungseinstieg, Rückgang der betrieblichen Ausbildungsbeteiligung und eine fortschreitende Akademisierung zuungunsten der dualen Berufsausbildung sind ausgewählte Ergebnisse im aktuellen Berufsbildungsbericht. Open Access und weitere Informationen unter: http://www.bmbf.de/de/berufsbildungsbericht.php.

  • Im Sport wird gelernt. Bewegungsabläufe, Wettkampfregeln, soziale Kompetenz, sportlicher Ehrgeiz, Führungsverantwortung und vieles mehr. Solchen außerschulischen Lernorten und der Verknüpfung formaler, non-formaler Bildungsorte sowie informeller Lernprozesse wird eine wichtigere Rolle zuerkannt. Mit der Publikation "Das hab ich im Sport gelernt!" dokumentiert der Deutsche Olympische Sportbund die Bildungsleistungen von Sportvereinen und Sportverbänden in Deutschland. Open Access und weitere Informationen unter: http://www.dosb.de/de/sportentwicklung/bildung/bildungsarbeit.

Am Institut für Bildungsmanagement werden derzeit mit in zwei Projekten Instrumente für die Bildungsberichterstattung entwickelt. Im Fokus stehen die Bildungsleistungen von zivilgesellschaftlichen Organisationen sowie die wissenschaftliche Weiterbildung im Unternehmenskontext.


4. Neue Publikationen zum Bildungsmanagement

  • Iberer, Ulrich; Müller, Ulrich (2014): Bildung managen in Einrichtungen der katholischen Erwachsenenbildung. In: Achilles, Mark; Roth, Markus (Hrsg.): Theologische Erwachsenenbildung zwischen Pastoral und Katechese. Grundlagen, Arbeitsfelder, Perspektiven. Ostfildern: Grünewald, S. 117-133.

    Von Bildungseinrichtungen in katholischer Trägerschaft wird heute erwartet, dass ihre Bildungsarbeit sowohl über eine souveräne Organisation von Lehr- und Lernprozessen, als auch über eine an strategischen Zielen orientierte Führungsarbeit auszeichnet. Welche Managementaufgaben sind für die katholische Erwachsenenbildung maßgeblich, welche spezifisch? Benötigt die katholische Erwachsenenbildung ein eigenes, besonderes Managementverständnis? Der Beitrag nimmt die katholische Erwachsenenbildung aus organisationaler Perspektive in den Blick und fokussiert dabei die Strukturmerkmale von personen- bzw. funktionsbezogenen Leitungsaufgaben.

  • Mauch, Siegfried (2014): Bürgerbeteiligung. Führen und Steuern von Beteiligungsprozessen. Schriftenreihe der Führungsakademie Baden-Württemberg. Stuttgart: Boorberg.

    Bürgerbeteiligung ist ein zentrales Thema in Politik und Verwaltung. Im Fokus dieses Buches steht die Führung und Steuerung von solchen Beteiligungsprozessen. Themenschwerpunkte sind die Aspekte Governance, Konfliktmanagement, laterale Führung, Change Management, Projektentwicklung und Beteiligungsmanagement.

  • Huber, Stephan G. (2014, Hrsg.): Jahrbuch Schulleitung 2014. Befunde und Impulse zu den Handlungsfeldern des Schulmanagements. Schwerpunkt: Inklusion - Umgang mit Vielfalt. Köln: WoltersKluwer.

    Die Ansprüche an schulische Führungskräfte sind hoch. Aktuell kommen insbesondere im Zusammenhang mit den bildungspolitischen Forderungen sowie schulpraktischen Vorhaben zur Realisierung inklusiver Bildung zusätzliche Anforderungen auf die Schulen zu. Der Schwerpunkt des Jahrbuchs Schulleitung 2014 liegt deshalb auf dem Thema „Inklusion – Umgang mit Vielfalt“.


5. Willkommensgruß an die neuen Studierenden

Mit dem Wintersemester startet ein neues Studienjahr und wir können damit auch neue Studierende begrüßen:

 

  • Im Masterstudiengang Bildungsmanagement nimmt die zwölfte Kursgruppe Ihr Studium auf. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wirtschaftsunternehmen, Schulen sowie Einrichtungen der Erwachsenenbildung werden in den kommenden vier Semestern gemeinsam unter dem Prinzip "Lernen am Unterschied" handlungsorientierte Führungskompetenz erwerben.

  • Ebenso treffen sich jetzt im Oktober erstmals die Studierenden des vierten Studienjahrgangs im Masterstudiengang International Education Management. Die Pädagogische Hochschule heißt 24 neue Studierende aus Deutschland, den USA, Uganda und arabischen Ländern herzlich willkommen.

Wir wünschen unseren Studierenden eine spannende und bereichernde Zeit!

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg