Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://bildungsmanagement.ph-ludwigsburg.de/20500.1.html

19-07-2019

April 2019

Newsletter Bildungsmanagement - April 2019

Liebe Bildungsmanagement-Interessierte,

wir hoffen, Sie haben schöne Ostertage verbracht und freuen uns, Sie zu aktuellen Entwicklungen und Angeboten am Institut für Bildungsmanagement der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg zu informieren:

  1. Bildungsmanagement für eine nachhaltige Entwicklung
  2. Aktuelle Schnupper-Angebote
  3. Publikationen

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen! Ihr Team des Instituts für Bildungsmanagement der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

 

 

1. Bildungsmanagement für eine nachhaltige Entwicklung

„Fridays for future“ – unter diesem Motto streiken gerade europaweit Woche für Woche viele Tausend Schüler und Studierende für mehr Klimaschutz. „Warum soll ich für meine Zukunft lernen, wenn es die für uns alle vielleicht gar nicht mehr gibt?“ – so hat es die Urheberin dieser Aktionen, die schwedische Schülerin Greta Thunberg auf den Punkt gebracht.
Die gravierenden Umweltprobleme, denen wir uns gegenübersehen – und der Klimawandel ist nur eines davon, wenn auch das gravierendste – betreffen uns im Bildungsbereich auf besondere Weise, geht es doch um den Kern von Bildung: Die Perspektive auf eine lebenswerte Zukunft  für die nachwachsende Generation ist eine grundlegende Bedingung und Voraussetzung für Bildung und Erziehung. Ohne diese Perspektive macht Bildung keinen Sinn. Bildung ist weiterhin zentral gefragt, wenn es darum geht, mit Erwachsenen und Kindern Kompetenzen zu entwickeln, die für die Gestaltung einer nachhaltigen und lebenswerten Zukunft nötig sind.

Die Vereinten Nationen haben sich auf dem Weltgipfel 1992 in Rio de Janeiro auf das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung verständigt und im Jahr 2015 17 globale Zielen formuliert, an denen sich auch die Bundesrepublik Deutschland in der aktualisierten Nachhaltigkeitsstrategie aus dem Jahr 2016 orientiert. Immer mehr Städte, Unternehmen und Organisationen richten sich in ihren langfristigen Strategien daran aus – auch die Stadt Ludwigsburg.
Die UNESCO hat Lernziele entwickelt, die auf diese Ziele gerichtet sind:

UNESCO Education for Sustainable Development Goals Learning Objectives:

  • Systems thinking competency: the abilities to recognize and understand relationships; to analyse complex systems; to think of how systems are embedded within different domains and different scales; and to deal with uncertainty.
  • Anticipatory competency: the abilities to understand and evaluate multiple futures – possible, probable and desirable; to create one’s own visions for the future; to apply the precautionary principle; to assess the consequences of actions; and to deal with risks and changes.
  • Normative competency: the abilities to understand and reflect on the norms and values that underlie one’s actions; and to negotiate sustainability values, principles, goals, and targets, in a context of conflicts of interests and trade-offs, uncertain knowledge and contradictions.
  • Strategic competency: the abilities to collectively develop and implement innovative actions that further sustainability at the local level and further afield.
  • Collaboration competency: the abilities to learn from others; to understand and respect the needs, perspectives and actions of others (empathy); to understand, relate to and be sensitive to others (empathic leadership); to deal with conflicts in a group; and to facilitate collaborative and participatory problem solving.
  • Critical thinking competency: the ability to question norms, practices and opinions; to reflect on own one’s values, perceptions and actions; and to take a position in the sustainability discourse.
  • Self-awareness competency: the ability to reflect on one’s own role in the local community and (global) society; to continually evaluate and further motivate one’s actions; and to deal with one’s feelings and desires.
  • Integrated problem-solving competency: the overarching ability to apply different problem-solving frameworks
  • to complex sustainability problems and develop viable, inclusive and equitable solution options that promote sustainable development, integrating the above- mentioned competences.

Quelle: UNESCO (2017): Education for Sustainable Development Goals. Learning Objectives. Paris, p. 10; online: https://www.unesco.de/sites/default/files/2018-08/unesco_education_for_sustainable_development_goals.pdf


Nachhaltigkeit ist ein Führungsthema. Bei der Ausrichtung von Bildungseinrichtungen und betrieblichen Bildungsabteilungen auf den Leitwert Nachhaltigkeit und der Umsetzung von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung kommt den Führungskräften eine Schlüsselrolle zu. Sie müssen glaubwürdig hinter dem Anliegen stehen, es im Alltag vorantreiben und die Lehrkräfte bei seiner Umsetzung unterstützen.
Am Institut arbeiten wir deswegen daran, unser Curriculum daraufhin zu überprüfen, inwieweit wir die Aneignung solcher Kompetenzen bereits ermöglichen, und wo wir nachschärfen und ergänzen müssen. Darüber hinaus entwickeln wir ein neues Modul, das explizit die Aufgaben von Führungskräften im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung thematisiert: Leadership for Education for Sustainable Development (Lead4ESD). Das Modul wird im Rahmen des Projektes Center Prodev-Edu vom Institut für Bildungsmanagement in Kooperation mit dem Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung/Center for Lifelong Professional Development entwickelt und vom Ministerium für Soziales und Integration Baden Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: https://bildungsmanagement.ph-ludwigsburg.de/20420+M50dee54fe0f.html

Ganz im Sinne des Design Thinking– Prinzip „Co-Creation“ arbeiten wir dabei mit Kollegen an der PH, mit Studierenden und Absolventen, und mit externen Partnern zusammen. Gerne auch mit Ihnen! Wenn sie selbst an den Themen Nachhaltigkeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung befasst sind oder Sie künftig anpacken möchten: Bitte melden sie sich. So suchen wir z.B. Unternehmen, Schulen oder Erwachsenenbildungseinrichtungen, die Nachhaltigkeit beispielhaft vorleben und umsetzen – vielleicht auch nur in einzelnen Bereichen – und sich in Personalentwicklung und Führung auf das Leitbild beziehen.

 

 

2.Aktuelle Schnupper-Angebote

In der Zeit vom 01. Mai bis 15. Juni können Sie sich für unseren Masterstudiengang bewerben - in diesem Jahr ausschließlich online!
Im Vorfeld und während der Bewerbungsphase bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer umfassenden persönlichen Beratung an. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und entscheiden Sie selbst, ob wir Ihnen lediglich Informationen zukommen lassen sollen oder ob Sie ein persönliches Beratungsgespräch mit einem Institutsmitarbeiter wünschen. Gerne können Sie dazu zu uns an die PH Ludwigsburg kommen, wir nutzen natürlich aber auch alle anderen Kanäle wie z.B. Telefon oder Skype/Facetime.

Beratung am Feierabend am 8.5. und am 22.5.19, jeweils von 16:00 bis 20.30 Uhr: Perfekt vereinbar mit klassischen Arbeitszeiten! Dr. Sven Wippermann und Dipl. Päd. Jan-Torsten Kohrs stehen Ihnen in dieser Zeit für Beratungsgespräche zur Verfügung.    

Darüber hinaus bieten wir von Zeit zu Zeit „Schnupper-Angebote“ an, bei denen wir Ihnen direkt vor Ort die Möglichkeit bieten, einen Einblick in das ansonsten nicht öffentliche Studiengeschehen zu bekommen:

Sie erhalten einen direkten Einblick in unsere Arbeit und lernen unsere Räumlichkeiten kennen, ein/e Institutsmitarbeiter/in steht Ihnen zur Beantwortung aller Fragen rund um den Studiengang zur Verfügung, Sie erhalten die Möglichkeit, sich mit aktuell Studierenden auszutauschen.
 
Die nächsten Möglichkeiten bieten sich am:

Donnerstag, 23. Mai 2019 in der Zeit von 11:30 bis 13:00 Uhr.
Unsere Kursgruppe 16 bietet Ihnen die Möglichkeit, im Rahmen des Moduls „Bildungsprozessmanagement“ bei einem Ausschnitt zum Thema "Design Thinking" zu schnuppern.

Gerne dürfen Sie diese Möglichkeit auch weitersagen oder andere Interessierte mitbringen, jedoch bitten wir um eine konkrete Anmeldung über das Webformular:
http://bildungsmanagement.ph-ludwigsburg.de/bima-bewerbung

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich an unserem Institut begrüßen zu dürfen.

 

 

3. Publikationen

Heitz, Markus; Stricker, Tobias; Iberer, Ulrich (2019): Digitalisierung im Schulmanagement. Ein Experteninterview mit Markus Heitz. In: Schulverwaltung Spezial. Zeitschrift für Schulgestaltung und Schulentwicklung. 21. Jg., Ausgabe 1/2019, S. 23-25. Köln: Wolters Kluwer.

Wippermann, Sven; Schmidberger, Iris; Stricker, Tobias (2019): Design Thinking in der Unterrichts- und Schulentwicklung. Handlungsfelder und Gestaltungsmöglichkeiten im Schulmanagement. In: ASD (Hrsg.): b:sl. Beruf:Schulleitung. 14. Jahrgang 2019, S. 19-22.

Weyland, Michael: Experimentelles Lernen im Ökonomieunterricht – wirksam, effizient, unverzichtbar? In: Zeitschrift für ökonomische Bildung (ZföB) Nr. 7/2019, S. 61-85. (peer reviewed).

Weyland, Michael/ Schuhen, Michael/ Loff, Astrid: Das Betriebspraktikum kompetenzorientiert gestalten. Deutscher Sparkassen Verlag, Stuttgart 2019.

 

 

Herausgeber des Newsletters

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg - Institut für Bildungsmanagement

Verantwortlich:
Prof. Dr. Ulrich Müller, Jan-Torsten Kohrs und Dr. Sven Wippermann

Kontakt:

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Institut für Bildungsmanagement
Reuteallee 46
71634 Ludwigsburg
Tel.: 07141 - 140 229 (Sekretariat)
Fax: 07141 - 140 434 (zentral)

E-Mail: bildungsmanagement(at)ph-ludwigsburg.de
Internet: http://www.bildungsmanagement.ph-ludwigsburg.de

Das Studienangebot Bildungsmanagement (Kontaktstudium und Masterstudiengang) geht aus einer Initiative der BW-Stiftung hervor. Es wird getragen von der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg mit dem Anbieterverbund Bildungsmanagement. 

Das Studienangebot International Education Management (INEMA) wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) unterstützt und vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

Datenschutzerklärung der PH Ludwigsburg: https://www.ph-ludwigsburg.de/datenschutzerklaerung.html

Sie können unseren Newsletter jederzeit über diesen Link abbestellen.

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg