Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Logo
DE  |  EN
 

Forschungsfeld IV: Wirtschaftsdidaktik(er) entwickeln
Ökonomische Bildung und Pädagogische Professionalisierung für das Schulfach WBS/Wirtschaft

Die Abteilung Wirtschaftswissenschaften führt diverse Forschungs- und Lehrprojekte zum Forschungsfeld IV „Ökonomische Bildung und Pädagogische Professionalisierung für das Schulfach WBS/Wirtschaft“ durch. Wir stellen drei beispielhafte Projekte vor:

Ökonomische Allgemeinbildung und "gute" Aufgaben für den Ökonomieunterricht

Projektteam

Jun.-Prof. Dr. Michael Weyland (PH Ludwigsburg), Dr. Klaas Macha (PH Ludwigsburg / Uni Stuttgart)

Projektpartner

Partnerschulen aus der Region Stuttgart; Studierende des Lehramts Wirtschaftswissenschaften

Laufzeit

seit 2016

Beschreibung

Wie kann das neue Schulfach „Wirtschaft/ Berufs- und Studienorientierung“ (WBS) allgemeinbildend und kompetenzorientiert gestaltet werden? Was unter ökonomischer Allgemeinbildung zu verstehen ist, lässt sich ganz unterschiedlich definieren. Dasselbe gilt für die Frage nach der „guten“ Aufgabenkultur im Ökonomieunterricht. Im Rahmen dieses langjährigen Projekts wird der Versuch unternommen, kompetenzorientierte und domänenspezifische Aufgabenformate zur ökonomischen Bildung anhand eines tragfähigen, fachdidaktisch akzentuierten Allgemeinbildungskonzeptes zu identifizieren und für die Weiterentwicklung der unterrichtlichen Praxis zu nutzen. Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts liegt in der empirischen Erforschung der Aufgabenwirklichkeit in Schulbüchern (unter besonderer Berücksichtigung des neuen Schulfachs „WBS“). Seit 2017 wurden bereits zahlreiche empirisch orientierte Bachelor- und Masterarbeiten zu diesen Fragestellungen vergeben. Das Projekt wird in Kooperation mit unseren Partnerschulen fortgeführt und die Ergebnisse werden im Rahmen von Lehrerfortbildungen – u.a. in Kooperation mit dem Arbeitskreis Schule/Wirtschaft – präsentiert.

Links

https://www.sibi-honnef.de/fachbereiche/gesellschaftswissenschaften/sozialwissenschaften
https://www.qualitaetsoffensive-lehrerbildung.de/intern/upload/results/01JA1607A_Vortrag_Macha_Weyland__Neues_Schulfach_BW.pdf
http://www.zfoeb.de/2016_5/2016-5_weyland_stommel_kompetenzorientierung_2_0.pdf
http://bildungsmanagement.ph-ludwigsburg.de/15351+M534ced67202.html


Inklusive Wirtschaftsdidaktik - Pädagogische Professionalisierung angehender Wirtschaftslehrer

Projektteam

Jun.-Prof. Dr. Michael Weyland (PH Ludwigsburg), Dr. Klaas Macha (PH Ludwigsburg / Uni Stuttgart), Rainer Appenzeller und Janosch Seibel (Grenzen_und_LOS e.V.)

Projektpartner

BMBF und Professional School of Education (PSE) Stuttgart-Ludwigsburg, Projekt Lehrerbildung PLUS; Schulen aus der Region Stuttgart

Laufzeit

seit 2017

Beschreibung

Im Rahmen der Initiative „Lehrerbildung PLUS“ der PSE Stuttgart-Ludwigsburg wurden von der Abteilung Wirtschaftswissenschaften mehrere Projekte eingeworben, die dazu dienen sollen, unsere Lehrerbildung zu stärken und insbesondere im Hinblick auf die Herausforderungen schulischer Inklusion zu professionalisieren.

Projekt Nr. 1: Professioneller Umgang mit herausforderndem Schülerverhalten im inklusiven Wirtschaftsunterricht (WIWI-INKLUSIV), seit 1.01.2018:

Die Initiative „Professioneller Umgang mit herausforderndem Schülerverhalten im inklusiven Wirtschaftsunterricht“ ist aus den gemeinsamen Sitzungen der PSE-Fachgruppe Wirtschaft entstanden. Sie richtet sich an Lehramtsstudierende des Faches „Wirtschaft/ Berufs- und Studienorientierung“ (WBS) an den Standorten Stuttgart und Ludwigsburg, wurde zunächst durch die PSE finanziert und wird seither mit finanzieller Unterstützung vom Sparkassen-Verband durchgeführt. Baden-Württemberg und durch Lehraufträge der PH Ludwigsburg finanziert. Unser Leitgedanke besteht darin, das im Rahmen akademischer Lehrveranstaltungen von den Lehramtsstudierenden des Faches WBS theoretisch erworbene Wissen über Inklusion praxisorientiert zu vertiefen. Im Hinblick auf den konkreten Umgang mit Schülerinnen und Schülern im Wirtschaftsunterricht werden im Rahmen praxisorientiert ausgerichteter Workshops und Seminare unverzichtbare Handlungskompetenzen vermittelt.

Inhaltlich beruhten unsere Seminare, die in Kooperation mit zwei erfahrenen Trainern des Trainern des GRENZEN(und…)LOS-Teams vorbereitet und durchgeführt werden, auf dem Stand der gegenwärtigen neuro- und kognitionspsychologischen, verhaltensökonomischen und wirtschaftsdidaktischen Literatur.

 

Projekt Nr. 2: Wirtschaftsdidaktik und Lehrerbildung inklusiv (WidiLink), Laufzeit 1.07.2019-31.12.2023:

Auch die Initiative „WidiLink“ ist aus den gemeinsamen Sitzungen der Fachgruppe Wirtschaft der PSE hervorgegangen. Durch die finanzielle Unterstützung des Projekts „Lehrerbildung PLUS“ (Finanzierung: BMBF) wird es uns ermöglicht, unser Lehrangebot im Bereich inklusiven Lernens weiter zu verbessern und zudem mehrere Forschungsprojekte zu initieren. Im Einzelnen werden folgende Teilprojekte finanziell unterstützt:

-     die wirtschaftswissenschaftlich und wirtschaftsdidaktisch fundierte Neukonzeption und schrittweise Optimierung von Bachelor- und Masterseminaren zur Wirtschaftsdidaktik unter besonderer Berücksichtigung von Inklusion und Heterogenität;

-  die Konzeption, Durchführung, Auswertung und Veröffentlichung einer quantitativen Studie zu den Einstellungen angehender Wirtschaftslehrpersonen unter besonderer Berücksichtigung von Inklusion und Heterogenität;

- die Konzeption, Durchführung, Auswertung und Veröffentlichung einer qualitativen Interviewstudie mit Lehrkräften.

Links

http://bildungsmanagement.ph-ludwigsburg.de/15351+M540a31ff410.html

http://bildungsmanagement.ph-ludwigsburg.de/15351+M539a36620f3.html

https://www.pse-stuttgart-ludwigsburg.de/bilder_pse/Ausschreibung-PSE-WiWi-19-65.jpg


Arbeitsgruppe "Lehrerbildung" der Deutschen Gesellschaft für ökonomische Bildung (DeGöB)

Projektteam

Jun.-Prof. Dr. Michael Weyland (PH Ludwigsburg), Dr. Klaas Macha (PH Ludwigsburg / Uni Stuttgart)

Projektpartner

Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung (DeGöB), Flossbach-von-Storch-Stiftung Köln

Laufzeit

seit 2019

Beschreibung

Wie kann die Lehrerbildung im Bereich der ökonomischen Bildung für alle drei Phasen (Studium, Referendariat, Fort- und Weiterbildung) kompetenzorientiert und praxisnah gestaltet werden? Im Rahmen dieses Projekts, das wir im Auftrag der Deutschen Gesellschaft  für Ökonomische Bildung (DeGöB) durchführen, wird der Versuch unternommen, diese Frage im gemeinsamen Diskurs mit führenden akademischen Vertretern der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Didaktik, Fach- und Seminarleitern sowie wissenschaftlich interessierten Lehrerinnen und Lehrern schrittweise zu beantworten. Unsere erste Tagung findet am 24./25. September in Köln in den Räumen der Flossbach-von-Storch-Stiftung statt. Auf den Jahrestagungen der DeGöB wird das Thema ebenfalls intensiv diskutiert.

INSTITUT FÜR BILDUNGSMANAGEMENT 
SUCHE
Institut für Bildungsmanagement > Abteilung WiWi > Forschung und Projekte > Wirtschaftsdidaktik
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht